Jahresübersicht

2014
Die Kinderfeuerwehr ist in diesem Jahr von 20 Kindern auf 12 Kinder geschrumpft, wobei 5 Kinder in die Jugendfeuerwehr gewechselt sind.
Wir freuen uns Alina Flögel als neue Betreuerin gewinnen zu können.

Im Jahr 2014 war von Erste Hilfe über Wasserbeförderung mit Schwämmen, Ballspiele, wie setzte ich meine 5 Sinne ein, Fahrzeugkunde und Gerätekunde alles dabei.

Als besondere Highlights in 2014 sind das Zeltlager in Winsen von 2 Tagen und der Besuch bei der Berufsfeuerwehr Bergedorf zu erwähnen. Obwohl die Übernachtung beim Zeltlager auf Grund des schlechten Wetters leider ausfallen musste, waren beide Events ein voller Erfolg.

Die Übergabe in die Jugendfeuerwehr haben wir zusammen mit der Jugendfeuerwehr beim Grillen am Gerätehaus verbracht.

Das Jahr endete mit einer ruhigen Weihnachtfeier im Gerätehaus Drage. Hier haben die Kinder Plätzchen verziert, Kerzen bemalt und Mehl schneiden gespielt.

Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal bei unseren Kameraden Alina, John, René und Hendrik für die Unterstützung im Jahr 2014 bedanken.

2012

Wir zählen derzeit 21 Kinder der Kinderfeuerwehr.

Im Januar stand die Brandschutzerziehung im Vordergrund, Thomas Weichert erklärte den Kindern wie sie sich in einem Brandfall zu verhalten haben und welche Nummer sie wählen, um Hilfe zubekommen.

Daniel Storbeck zeigte im März, was passiert wenn eine Kerze umkippt aufs Papier oder ein Streichholz auf einem Kissen, sowie wie schnell doch Heu und Stroh anfangen können zu brennen. Dabei haben die Kinder mit Hilfe von den Betreuern den Löschangriff mit einem Gartenschlauch vorgenommen und konnten das Feuer erfolgreich löschen.

Das Lernziel wurde erreicht.

Im April steht auf dem Programm Verkehrserziehung mit der Polizei aus Marschacht, dazu kommt im Herbst die Fahrradkontrolle.

2011

Zu einem buntem Nachmittag am 30. April 2011 mit allerlei Aktivitäten und Vorführungen hatte jüngst die Feuerwehr Drage geladen.

Das besondere: Dieses Mal standen speziell Kinder im Alter von sechs bis zehn im Mittelpunkt.

Kinderfeuerwehrwartin Manuela zu Jeddeloh hatte hierzu kräftig die Werbetrommel gerührt.

Der Höhepunkt des Nachmittags war sicher der Auftritt des „Feuerwehr-Kaspers“, der mit seiner Vorstellung die Kinder in seinen Bann zog. Aber auch das Rauchzelt zog die zahlreichen kleinen und manch grossen Gäste magisch an. Mit einer Nebelmaschine verraucht, konnten die Gäste so am eigenen Leib erfahren wie es ist, bei Nullsicht die Orientierung zu verlieren. Natürlich durften Fahrten mit den Feuerwehrfahrzeugen an diesem Tag nicht fehlen. So nahm jedes Kind an einer Verlosung teil. Hauptgewinn: Eine Fahrt mit dem Löschgruppenfahrzeug der Wehr. Manuela zu Jeddeloh zeigte sich überrascht und gleichzeitig erfreut über die hohe Besucherzahl.

Sie kann demnächst, genau wie Jugendfeuerwehrwart Christian Matthies, mit Verstärkung in der Jugendabteilung rechnen. Viele der Kinder möchten nun mehr über die Arbeit der Feuerwehr erfahren und haben ihren Besuch bei den Gruppentreffen angekündigt.

2008-2010

Heike Neven und Manuela zu Jeddeloh führten die Kinder von 6-10 Jahren durch erfolgreiche Jahre. Mit Spiel, Spaß und Spannung zeigten Sie was Feuerwehr ist und wofür diese sich einsetzt. Neben Brandschutzerziehung und Erste- Hilfe gab es auch viele andere Treffen, wie zum Beispiel Fasching, Basteltage und Spaziergänge durchs Dorf um die dortigen Hydranten zu zeigen.

Übergabe einiger Kinder in die Jugendfeuerwehr Drage.